Wieder stärkere Nachfrage auf dem spanischen Immobilienmarkt

7. Mai 2014 | Klaus

Kaufverträge für Immobilien in Spanien gestiegen

Der Verkauf von Immobilien in Spanien steigt wieder

Laut einem veröffentlichten Bericht der spanischen Notare ist der Umsatz mit Kaufverträgen für spanische Immobilien um 39,8% im Vergleich zum Februar des Vorjahres gestiegen und gibt somit einen Hinweis darauf, dass sich der spanische Immobiliensektor langsam wieder erholt und die “depressive Spirale” zu Ende geht.

Die Verkäufe von Neubauten haben sich um 24,1 % und der Verkauf von Zweithand Objekten sogar um 41,4 % gegenüber dem Vorjahr erhöht.
Diese Zahlen sind ein deutlicher Hinweis darauf, dass sich der bisherige Abwärtstrend umkehrt.
Mit der Nachfrage werden auch die Preise wieder steigen bzw. sind bereits gestiegen.

Anmeldung zum Newsletter

Kategorie: Immobilienmarkt
Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: