Ferienimmobilien an Hotspots boomen wieder

4. November 2014 | Klaus

Ferienimmobilien weltweit nachgefragt

Preissteigerungen bei Immobilien

Fe­ri­en­im­mo­bi­li­en an den welt­weit nach­ge­frag­ten Hot­spots am Mit­tel­meer, in den Alpen oder in der Ka­ri­bik sind für in­ter­na­tio­na­le In­ves­to­ren wie­der hoch­in­ter­es­sant ge­wor­den. Nach einem Ein­bruch in Folge der Fi­nanz­kri­se re­gis­triert das in­ter­na­tio­na­le Mak­ler­haus Sa­vills zu­neh­men­de Nach­fra­ge und sagt er­heb­li­che Preis­stei­ge­run­gen vor­aus.

Schnäpp­chen in Spa­ni­en mög­lich

“Ein­ma­li­ge Chan­cen” für einen ver­gleichs­wei­se güns­ti­gen Er­werb er­ge­ben sich laut Sa­vills in Spa­ni­en und Por­tu­gal. In Ibiza keh­ren die Prei­se für Vil­len in Top­la­gen al­ler­dings all­mäh­lich auf ihr Vor­kri­sen­ni­veau zu­rück. Der­zeit sei ein Fünf-Zim­mer-Haus in guter Lage für etwa 750.000 Euro zu haben, auf Mal­lor­ca muss mit etwa 1 Mio. Euro, an der Al­gar­ve mit 1,15 Mio. Euro ge­rech­net wer­den. Die meis­ten Käu­fer kom­men aus Groß­bri­tan­ni­en, aber auch aus Deutsch­land und China.

Quelle: http://www.immobilien-zeitung.de/1000019614/ferienvillen-an-hotspots-boomen-wieder

Ausgesuchte Neubau-Objekte und Objekte aus dem Wiederverkauf im Bereich Torrevieja und Orihuela Costa werden hier vorgestellt.

Anmeldung zum Newsletter

 

Kategorie: Immobilienmarkt
%d Bloggern gefällt das: